Vortragsabend über die Mondlandung am Freitag, dem 1. Februar 2019, um 19.00 Uhr im Ratssaal des Altenholzer Rathauses

Veröffentlicht in Veranstaltungen

MondAm

Freitag, dem 1. Februar 2019,
um 19.00 Uhr,

im Ratssaal des Rathauses in Altenholz.Stift.

Die Mondlandung – größte Entdeckungsreise des Jahrhunderts oder größter Schwindel?

Reinhold Müller-Mellin, Dipl. Physiker, Institut für experimentelle und angewandte Physik, CAU Kiel, ruft Erinnerungen wach an die aufregende Zeit, als der Mensch zum ersten Mal seinen Fuß auf einen fremden Himmelskörper setzte. Der Wettlauf im All zwischen zwei Weltmächten wurde zu einem Wettlauf zum Mond. Lange nachdem der eindeutige Sieg errungen war und auch vom Verlierer nicht bezweifelt wurde, haben Verschwörungstheoretiker diese Entdeckungsreise in Frage gestellt und als geniale Trickserei bloßgestellt. Die Konspirationstheorie gibt vor, die Amerikaner seien nie auf dem Mond gewesen, weil die Gefahren dafür einfach zu groß gewesen seien, um eine Schlappe zu riskieren. Der Vortrag stellt Beweise und Argumente beider Seiten vor und kommt zu einem klaren Urteil.

Eintritt 5,- €, keine Ermäßigungen.

Georg Schroeter & Marc Breitfelder am Freitag, dem 11. Januar 2019, um 20.00 Uhr im Eivind-Berggrav-Zentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Plakat Schroeter 2019Konzert Georg Schroeter & Marc Breitfelder feat. Tim Engel

am

Freitag, dem 11. Januar 2019,
um 20.00 Uhr,

präsentiert vom Altenholzer Kulturkreis im Eivind-Berggrav-Zentrum.

Special Guests: Kalle Reuter (git/voc.)

Mit gefühlvollem Klavierspiel, unverwechselbarer Blues-Stimme und einer atemberaubenden, virtuosen und einmaligen Spieltechnik auf der Mundharmonika begeistern Georg Schroeter und Marc Breitfelder viele Konzertgänger weltweit. Seit ihren Anfängen in den 1980er Jahren sind die beiden Musiker auf Tour und feierten im Jahr 2017 ihr 30-jähriges Jubiläum. Unterstützung bei ihrem Konzert in Altenholz erhalten die preisgekrönten Musiker diesmal nicht nur durch den Schlagzeuger Tim Engel, sondern auch von dem jungen Gitarristen und Sänger Kalle Reuter.

Er war 2017 schon einmal zu Gast im Eivind-Berggrav-Zentrum und löste Begeisterungsstürme aus. Mittlerweile gehört er zur Stammbesetzung der Georg Schroeter/Marc Breitfelder Band und zählt mit seinen 19 Jahren schon jetzt zu den talentiertesten und besten Blues und Rock Gitarristen.

Karten gibt es zum Preis von 18,- Euro, ermäßigt 15,- Euro

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Wiehnachten op Platt am Freitag, dem 14. Dezember 2018, 19.00 Uhr auf Gut Projensdorf

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Weihnachtslesung 2018Mit Geschichten, Gedichten un Musik dörch de schönste Johrestiet
Wiehnachten op Platt mit der Niederdeutschen Bühne Kiel

Am

Freitag, dem 14. Dezember 2018,
um 19.00 Uhr,

präsentiert der Altenholzer Kulturkreis eine plattdeutsche Weihnachts-Lesung im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf.

Ich muss noch dies, muss noch das, muss noch jenes. Reifen wechseln, Geschenke besorgen, dekorieren, Plätzchen backen, … Wer kennt das nicht? Von wegen ruhige besinnliche Weihnachtszeit! Entfliehen Sie mit uns gemeinsam dem Alltagswahnsinn und gönnen Sie sich einen entspannt-besinnlichen Abend mit bester Unterhaltung.

Geboten wird eine Mischung aus lustigen, skurrilen, hintergründigen aber auch überraschenden Geschichten und Gedichten aus der Advents- und Weihnachtszeit. Ausgeschmückt wird die Lesung mit bekannten Musikstücken. Lesen werden: Silke Broxtermann, Susanne Frenzel, Anne Rohde und Ingo Büchmann. Für die Musik sorgen: Susanne Frenzel an der Mandoline und Anne Rohde an der Gitarre.

Karten gibt es zum Preis von 10,- Euro (inkl. Getränk)

  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Vortragsabend am Freitag, dem 23. November 2018, um 19.00 Uhr im Ratssaal des Altenholzer Rathauses

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Vortrag NOK1Am

Freitag, dem 23. November 2018,
um 19.00 Uhr,

lädt der Altenholzer Kulturkreis zu einem Vortrag über den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals zwischen 1950-2000 im Ratssaal des Rathauses in Altenholz-Stift ein.

Kapitänleutnant a.D. Uwe Steinhoff hält einen Lichtbildervortrag, über den Straßen- und Fußgängertunnelbau in Rendsburg, den Umbau der Levensauer Hochbrücke und den Bau der Rader Autobahnbrücke. Kanalverbreiterungen, z. B. in Holtenau, gehören ebenso zu seinem Vortrag wie die Explosion des Getreidesilos im Nordhafen, der Neubau und Abriss der Prinz-Heinrich-Brücke und der Grünentahler Brücke sowie die Restaurierung der Eiderkanalschleusen.

Eintritt 5,- €, keine Ermäßigungen.

Ein musikalisch-literarisches Programm über Leben und Werk von Erich Kästner am Freitag, dem 2. November 2018, um 19.00 Uhr, im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kaestner...was nicht in euren Lesebüchern steht....

ein musikalisch-literarisches Programm über Leben und Werk von Erich Kästner mit Andreas Paul (Akkordeon) und Karl-Heinz Langer (Lesung) am

Freitag, dem 2. November 2018,
um 19.00 Uhr,

im Salon des Herrenhauses auf Gut Projensdorf in Altenholz.

Erich Kästner gehört auch heute noch zu den meistgelesenen Kinderbuchautoren Deutschlands. „Emil und die Detektive", „Das doppelte Lottchen" oder „Das fliegende Klassenzimmer" zählen heute zu den Klassikern unter den Kinderbüchern.

Weniger bekannt ist aber, dass Erich Kästner ein zeitkritischer Autor und Journalist war, der in der Zeit der Hitler-Diktatur zu den verbotenen Schriftstellern gehörte. Seine Bücher wurden am 10. Mai 1933 auf dem Opernplatz in Berlin verbrannt.

Karl-Heinz Langer gibt einen Einblick in das Leben und Werk dieses Autors; der Mensch Erich Kästner steht im Mittelpunkt dieser Lesung.

Karl-Heinz Langer war mehr als 18 Jahre an der Niederdeutschen Bühne Kiel als Schauspieler und Regisseur tätig, 10 Jahre Bühnenleiter der Niederdeutschen Bühne in Preetz und ist dort noch als Schauspieler tätig.

Andreas Paul kam bereits seit frühester Kindheit mit Musik in Berührung. Im Alter von 6 Jahren erhielt er bereits den ersten Akkordeonunterricht. Danach folgten erfolgreiche Teilnahmen an verschiedenen Wettbewerben im solistischen aber auch im Kammermusikalischen Bereich und Auftritte und Reisen mit verschieden Akkordeonorchestern im In – und Ausland. Sein Musikstudium absolvierte er in Hamburg mit dem Studienschwerpunkt Akkordeon und dem Abschluss als Diplom-Musiklehrer im freien Beruf und an Musikschulen am Hamburger Konservatorium. Seit 2006 ist Andreas Paul als freiberuflicher Musiklehrer in Bordesholm und Umgebung tätig.

Karten gibt es zum Preis von 12 Euro, erm. 10 Euro (inkl. Getränk)

  • Im BürgerBüro des Rathauses in Altenholz-Stift,
  • bei Bücher und Zeitschriften Petersen in Altenholz-Stift,
  • in der Buchhandlung im Wohld in Altenholz-Klausdorf.

Kiel Friedrichsorter Orchestervereinigung am Sonntag, dem 28. Oktober 2018, um 15.00 Uhr, im Gemeindezentrum

Veröffentlicht in Veranstaltungen

Kiel FO OrchesterDie „Kiel-Friedrichsorter Orchestervereinigung von 1949" stellt sich als einzigartiges Orchester seiner Art in Kiel und Umgebung, wenn nicht sogar im Raum Schleswig-Holstein dar. Einzigartig deshalb, weil es sich ausschließlich der Musik der „leichten Muse" widmet. Gespielt werden u.a. Ouvertüren von Suppé, Walzer von Strauss, Charakterstücke, Tänze, Musicals, Märsche und Polkas.

Gegründet wurde das Orchester 1949 als sogenanntes „Salon-Orchester", um Laienmusikern die Möglichkeit zum orchestralen Zusammenspiel zu geben. Aus Neigung zur behandelnden Literatur entschloss man sich für diese Musikart.

Trotz des zeitweise allgemein nachlassenden Interesses an der Musik - der leichten Muse - hat sich das Orchester konsequent an seine Stilrichtung gehalten und vor allem auch durchgehalten.

Heute kann das Orchester auf eine Stammbesetzung von ca. 23 Musikern zurückgreifen.

Am

Sonntag, dem 28. Oktober 2018,
um 15.00 Uhr,

ist die Kiel Friedrichsorter Orchestervereinigung zu Gast im Gemeindezentrum in Altenholz-Klausdorf.

Der Eintritt ist frei – um eine Spende wird gebeten.

Kaffee und Kuchen wird in der Pause angeboten.