Zusätzliche Betreuungskräfte gesucht!

Für die Ferienbetreuung suchen wir noch Betreuungskräfte. Die Vergütung erfolgt auf Honorar-Basis. Wer Interesse an dieser Tätigkeit hat, wendet sich bitte an Frau Hagen, Telefon 0431 32 01-112, E-Mail: p.hagen@altenholz.de.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Hauptamt und Kultur

Grünabfallsammlung in der Gemeinde Altenholz am Montag, dem 26. März 2018

Veröffentlicht in Meldungen

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Altenholz,

auch in diesem Frühjahr wird nach der Abfallsatzung des Kreises Rendsburg-Eckernförde wieder eine kostenlose Abfuhr von Pflanzenabfällen aus Privathaushalten durchgeführt. Die für unseren Bereich zuständige Abfallwirtschaftsgesellschaft Rendsburg-Eckernförde mbH (AWR) hat den folgenden Termin für die Abfuhr von Baum- und Strauchschnitt mitgeteilt:

Der Grünabfall wird im gesamten Gemeindegebiet am

Montag, dem 26. März 2018,

abgeholt.

Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 – 2023

Veröffentlicht in Meldungen

Im Jahr 2018 werden bundesweit Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in der Gemeinde Altenholz insgesamt 7 Frauen und Männer, die bei entsprechenden Verhandlungen an Amtsgerichten sowie den Strafkammern der Landgerichte als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Sie müssen in der Gemeinde wohnen und zwischen 25 und 70 Jahre alt sein. Wählbar sind deutsche Staatsangehörige, die die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen.

Schöffen sollen über soziale Kompetenz verfügen, d. h. das Handeln eines Menschen in seinem sozialen Umfeld beurteilen können. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des teilweise mehrstündigen Sitzungsdienstes – gesundheitliche Eignung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich für das Schöffenamt bis zum 31.3.2018 beim Bau- und Ordnungsamt der Gemeinde Altenholz, Frau Gottschalk, Allensteiner Weg 2-4, 24161 Altenholz bewerben.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Bau- und Ordnungsamt

Gastschüler aus Bogotá/Kolumbien suchen deutsche Familien

Veröffentlicht in Meldungen

Das Humboldteum sucht deutsche Familien, die offen sind, einen südamerikanischen Jugendlichen (15 bis 17 Jahre alt) als Kind auf Zeit aufzunehmen.

Die kolumbianischen Jugendlichen lernen schon mehrere Jahre Deutsch als Fremdsprache, so dass eine Grundkommunikation gewährleistet ist. Ihr potentielles kolumbianisches Kind auf Zeit ist schulpflichtig und soll die nächstliegende Schule zu Ihrer Wohnung besuchen. Der Aufenthalt bei Ihnen ist gedacht von

Samstag, den 21. April 2018 bis Samstag, den 7. Juli 2018.

Wer Kolumbien kennen lernen möchte, ist zu einem Gegenbesuch an der Andenschule Bogotá herzlich willkommen. Für Fragen und weitergehende Infos kontaktieren Sie bitte die internationale Servicestelle für Auslandsschulen:
Humboldteum – Verein für Bildung und Kulturdialog, Geschäftsstelle, Königstraße 20, 70173 Stuttgart, Tel. 0711-22 21 401, Fax 0711-22 21 402, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.humboldteum.com.

Neuwahl des Seniorenbeirates

Veröffentlicht in Seniorenbeirat

Liebe Altenholzer Seniorinnen und Senioren, 

seit nunmehr 44 Jahren setzt sich der Seniorenbeirat der Gemeinde Altenholz für die Belange der älteren Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde ein. Seit seinem Bestehen hat er die Gemeinde insbesondere bei den seniorenpolitischen Entscheidungen, wie z. B. dem Bau von alten- und behindertengerechten Wohnungen (Wohnraumanpassung) sowie von Seniorenbegegnungsstätten, der Schaffung von sozialen Betreuungsdiensten sowie dem Bau eines Pflegezentrums in Altenholz beraten und unterstützt. Aktiv mitgearbeitet hat der Seniorenbeirat seit 1998 an der Ausgabe des Seniorenpasses und der Organisation von Ausflugsfahrten und Seniorenfrühstücken.

Der Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung nimmt weiter zu und damit kommt dem Seniorenbeirat als Interessenvertretung der älteren Generation ein immer größeres gesellschaftspolitisches Gewicht zu.

Der durch Satzung institutionalisierte Seniorenbeirat ist die unabhängige, parteipolitisch neutrale und konfessionell ungebundene Interessenvertretung älterer Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Altenholz. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere beratende Stellungnahmen und Empfehlungen für die Gemeindevertretung, den Bürgermeister und die Ausschüsse in Angelegenheiten, die Senioren betreffen, sowie die Beratung und Information älterer Bürgerinnen und Bürger zu altersbedingten Anliegen. Ferner betreibt der Seniorenbeirat Öffentlichkeitsarbeit und erarbeitet Angebote für Seniorinnen und Senioren.

Nach der Satzung für den Seniorenbeirat in der Gemeinde Altenholz beträgt die Amtszeit des Seniorenbeirates vier Jahre. Der Seniorenbeirat ist im Jahre 2018 neu zu wählen.

Wenn Sie an einer Mitarbeit im Seniorenbeirat interessiert sind, das 60. Lebensjahr vollendet haben und in Altenholz wohnen, bitten wir Sie, die nachstehende Erklärung auszufüllen und an uns zurückzusenden. Sie können sich aber auch telefonisch mit uns in Verbindung setzen. Sie erreichen uns unter den nachstehenden Telefon-Nummern:

Dieter Jacob Tel.: 88 94 124
Petra Hagen Tel.: 32 01-112.

Der Seniorenbeirat besteht aus 9 Mitgliedern. Diese werden am Tag der Kommunalwahl am 6. Mai 2018 gewählt.

Um die nötigen Vorbereitungen für die Wahl treffen zu können, wären wir dankbar, wenn Sie sich recht bald für die Mitarbeit im Seniorenbeirat entscheiden würden. Wenn Sie mögen, legen Sie Ihrer Anmeldung ein Passfoto bei, damit wir Sie bei der Vorstellung der Kandidaten in den Altenholzer Nachrichten angemessen präsentieren können.

Die Bewerbungsfrist endet am 5. April 2018.

Mit freundlichen Grüßen

                              Carlo Ehrich Dieter Jacob
                              Bürgermeister Vorsitzender des Seniorenbeitrates

pdfErklaerung_Seniorenwahl.pdf

Zuverlässige Aushilfskräfte für den Reinigungsdienst gesucht

Veröffentlicht in Stellenausschreibungen

Die Gemeinde Altenholz sucht als Urlaubs- oder Krankheitsvertretung dringend kurzfristig einsetzbare und

zuverlässige Aushilfskräfte für den Reinigungsdienst.

Die Reinigung in unseren gemeindlichen Liegenschaften wie Schulen, Sporthallen und Gemeindezentrum erfolgt zumeist in den frühen Morgenstunden oder ab mittags bis in den Nachmittag hinein. Die Wochenarbeitszeit beträgt dabei i.d.R. 15 Std.

Sie selbst haben grundsätzlich die Möglichkeit, vorab festzulegen, ob Sie überwiegend oder ausschließlich im Bereich Altenholz-Klausdorf oder Altenholz-Stift Vertretungen übernehmen möchten.

Beim Abschluss von längerfristigen oder unbefristeten Arbeitsverhältnissen werden Raumpfleger/innen, die sich in der Gemeinde Altenholz als Aushilfen bewährt haben, besonders berücksichtigt.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD, hinzu kommen die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Die Abrechnung erfolgt über die Lohnsteuerkarte; es handelt sich hierbei i. d. R. nicht um die sogenannten Minijobs.

Wenn Sie zeitlich flexibel sind und ein ernsthaftes Interesse haben, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung mit Lebenslauf an die

Gemeinde Altenholz
Personalabteilung
Allensteiner Weg 2-4
24161 Altenholz

Telefonische Auskunft erteilt Frau Gonscherowski unter 0431/32 01 – 111.

Gemeinde Altenholz
Der Bürgermeister
Ehrich

Austräger für die Altenholzer Nachrichten gesucht!

Veröffentlicht in Meldungen

Die Gemeinde Altenholz sucht ab sofort Austräger für die Altenholzer Nachrichten für den Ortsteil Klausdorf.

Telefonische Bewerbungen bitte an Frau Dahl unter Telefon 0431  32 01 - 115 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Verunreinigung durch Hinterlassenschaften von Hunden

Veröffentlicht in Meldungen

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger klagten in der vergangenen Zeit über diverse Hundehäufchen an den verschiedensten Orten in Altenholz. Mitbürgerinnen und Mitbürger lassen ihre vierbeinigen Freunde nicht nur auf Gehwegen, Grünstreifen, landwirtschaftlichen Flächen und in Vorgärten koten, sondern vereinzelt auch auf Spielplätzen oder dem Friedhof und räumen diese Hinterlassenschaften nicht weg.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen Folgendes mitteilen: