Haushaltssatzung

Veröffentlicht in Öffentliche Bekanntmachungen

Haushaltssatzung der Gemeinde Altenholz

für das Haushaltsjahr 2021 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Aufgrund des § 77 der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 13. Januar 2021 und Genehmigung der Kommunalaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen:

§ 1

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2021 wird

1. im Ergebnisplan mit
einem Gesamtbetrag der Erträge auf 21.015.900 EUR
einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf 22.551.500 EUR
einem Jahresfehlbetrag von 1.535.600 EUR
2. im Finanzplan mit
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf

 20.025.300 EUR

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf

 20.097.300 EUR

einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf

 2.241.600 EUR

einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit und der Finanzierungstätigkeit auf

 3.049.200 EUR

festgesetzt.

§ 2

Es werden festgesetzt:

1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen auf

 2.156.600 EUR

2. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf

450.000 EUR

3. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf 6.000.000 EUR
4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf
88,241 Stellen

 § 3

Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) 370 %
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) 450 %
2. Gewerbesteuer 370 %

§ 4

Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen sowie Auszahlungen und Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung der Bürgermeister seine Zustimmung nach § 82 Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 30.000,00 EUR im Einzelfall. Die Genehmigung der Gemeindevertretung gilt in diesen Fällen als erteilt. Der Bürgermeister ist verpflichtet, der Gemeindevertretung mindestens halbjährlich über die geleisteten über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und Auszahlungen sowie die über- und außerplanmäßig eingegangenen Verpflichtungen zu berichten.

§ 5

Gemäß § 23 Abs. 1 Ziff. 3 GemHVO-Doppik (Gemeindehaushaltsverordnung-Doppik) werden die Aufwendungen und Auszahlungen der Konten 5241 und 7241 – Bewirtschaftung der Grundstücke und baulichen Anlagen – für übertragbar erklärt.

Die kommunalaufsichtliche Genehmigung wurde am 12. April 2021 erteilt.

Die vorstehende Haushaltssatzung der Gemeinde Altenholz für das Haushaltsjahr 2021 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung 2021 und die Anlagen können im Rathaus bei Frau Reese-Kläning, EG Zimmer 011, während der Öffnungszeiten eingesehen werden.

Altenholz, 3. Mai 2021

Ehrich

Bürgermeister

Die Haushaltssatzung als PDF-Datei finden Sie hier: pdfBekanntmachung_SatzungHaushalt2021.pdf