csm 13 Header Corona cd3003b511

Teststation in Altenholz

Veröffentlicht in Corona Informationen

Achtung, Öffnungszeiten gültig bis 06.08.2021!

anschließend gelten folgende Öffnungszeiten:
Donnerstags und freitags von 17-19 Uhr
Samstags von 10 bis 12 Uhr

Unter tatkräftiger Mithilfe Altenholzer Ärzte und Apotheken ist es gelungen, in Altenholz eine Bürger-Teststation einzurichten. Im Gemeindezentrum, Klausdorfer Str. 78 b, haben ab Donnerstag, dem 25. März, alle symptomfreien Personen die Möglichkeit, sich kostenfrei auf eine Corona-Infektion testen zu lassen. Über www.teststation-altenholz.de können Sie sich einen Termin reservieren. Wer ohne vorherige Terminbuchung erscheint, ist ebenso herzlich willkommen, muss aber ggf. eine Wartezeit in Kauf nehmen.

Eingeschränkter Betrieb des Rathauses

Veröffentlicht in Corona Informationen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Entwicklung und Ausbreitung des Corona-Virus stellen auch die öffentlichen Verwaltungen vor besondere Herausforderungen. Für diesen Bereich gilt ebenso das Gebot, Kontakte auf ein zwingend notwendiges Minimum zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund können das Rathaus der Gemeinde Altenholz sowie die Kfz-Zulassung ab dem 15. Dezember 2020 bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminabsprache betreten werden (die übrigen Einrichtungen wie Bücherei, Archiv und Jugendzentren, werden geschlossen.)

Neues aus dem Rathaus

Veröffentlicht in Corona Informationen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

seit dem 16. März sind unser Rathaus und die Zulassungsstelle ebenso wie die Schulen, die Kindertagesstätten und die Jugendzentren geschlossen. Sukzessive haben in dieser Woche die weiterführenden Schulen wieder mit dem Unterricht und den Abiturprüfungen begonnen. In den Kitas und der Offenen Ganztagsschule wird der Notbetrieb schrittweise ausgeweitet. Das Rathaus wird dagegen weiterhin bis zum 3. Mai grundsätzlich geschlossen bleiben. Dies wurde so für die Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde und alle kreisangehörigen Verwaltungen am 16. April zwischen dem Landrat und den Verwaltungsleitungen vereinbart.

Gleichzeitig wollen wir die Zeit bis zum 3. Mai nutzen, um uns auf einen Übergang zu regelmäßigen Öffnungszeiten vorzubereiten. Dabei wollen wir zum Schutz Ihrer Gesundheit und der Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen des Rathauses wichtige Vorkehrungen treffen. Um Wartezeiten und Schlangen z. B. vor dem Bürgerbüro, dem Standesamt oder in anderen Bereichen zu vermeiden, bitten wir Sie, vor Ihrem Besuch unbedingt einen festen Termin zu vereinbaren. Dazu rufen Sie entweder das Bürgerbüro unter den Rufnummern 3201-210, -211 oder -212 oder den gewünschten Fachbereich an und vereinbaren telefonisch einen Gesprächstermin. Nach einer festen Terminvereinbarung werden wir dann nicht mehr nur dringende Notfälle bearbeiten, sondern stehen Ihnen auch für die alltäglichen Verwaltungsangelegenheiten zur Seite. Wenn Sie also einen Personalausweis oder einen Reisepass beantragen oder abholen wollen, wenn Sie einen Pkw zulassen oder abmelden wollen, wenn Sie eine Trauung anmelden oder eine personenstandsrechtliche Angelegenheit klären wollen, vereinbaren Sie bitte zunächst einen Termin. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir das Rathaus nur für Personen öffnen werden, die zuvor einen Termin vereinbart haben.

Auch das Rathaus kann derzeit nicht in voller Besetzung arbeiten. Unter Einhaltung aller Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen wollen wir gemeinsam mit Ihnen daran arbeiten, in den Normalbetrieb eines öffentlichen Dienstleisters zurückzukehren. Daher bitte ich Sie so herzlich wie nachdrücklich, beim Besuch des Rathauses zum Schutz der hier Arbeitenden einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und für Ihre Rücksichtnahme angesichts der zahlreichen Einschränkungen. Sofern Sie derzeit an Corona oder einer anderen Erkrankung leiden, wünsche ich Ihnen schnelle und gute Besserung. Für alle anderen gilt: Bleiben Sie gesund. Für uns alle gilt: Bleiben Sie zuversichtlich.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Carlo Ehrich

Offener Brief

Veröffentlicht in Corona Informationen

Sehr geehrte Altenholzer Bürgerinnen und Bürger!

Wir hoffen, dass Sie die aktuelle Krise im Zeichen der Pandemie des Corona-Virus bisher erfolgreich gemeistert haben und dass Sie und Ihre Familien vor allem gesund geblieben sind. Sowohl die Gemeindevertretung als auch die Gemeindeverwaltung ist Ihnen zu großem Dank verpflichtet. Sie haben die erforderlichen Einschränkungen durch die Landesregierung, den Kreis und die Gemeinde hingenommen, vorbildlich umgesetzt und eingehalten. Auch wenn es sicherlich nicht immer einfach war und mit vielfältigen Beschränkungen persönlicher Freiheiten einhergegangen ist, so haben die Maßnahmen doch gezeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. Da es in jüngerer Vergangenheit keine Vorbilder für den Umgang mit der sogenannten Corona-Pandemie gab, an denen die Entscheidungsträger*innen sich hätten orientieren können, waren und sind alle Entscheidungen auch ein Lernprozess. Umso mehr wissen wir es zu schätzen, dass Sie diese Entscheidungen unterstützen und wir alle dadurch helfen können, diese Krise so schnell wie möglich zu meistern.

Was diese Krise vor allem aber wieder gezeigt hat: wir haben viele sehr engagierte Bürgerinnen und Bürger in Altenholz, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen engagieren! Dies zeigt, dass wir eine gut funktionierende und solidarische Gemeinschaft haben, in der wir uns gegenseitig auch in schwierigen Zeiten unterstützen. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass dies auch so bleibt!

An dieser Stelle ist es Zeit, den vielen Helferinnen und Helfern herzlich zu danken, die sich während der Corona-Krise nicht nur, aber vor allem auch, für unsere älteren Mitmenschen diverse Unterstützungsmaßnahmen haben einfallen lassen. Vielen Dank an alle Bürgerinnen und Bürger, die geholfen haben, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus vorbildlich umzusetzen. Damit haben auch sie einen wertvollen Beitrag geleistet! Nicht zu vergessen sind die jüngsten Mitglieder unserer Gemeinde: die Kinder. Auch wenn gerade die Kleinsten nicht alle Maßnahmen verstanden haben und vielleicht auch traurig waren, dass beispielsweise der Spielplatz nicht zur Verfügung stand, so haben sie gerade deshalb einen genauso wichtigen Beitrag geleistet. Darauf können sie stolz sein!

Natürlich ist der sogenannte Shutdown - also das weitgehende "Ausschalten" des wirtschaftlichen Handelns - nicht spurlos an uns und unseren Gewerbetreibenden vorübergegangen. Wir müssen jetzt gemeinsam daran arbeiten, gerade auch unsere Wirtschaft hier in Altenholz zu unterstützen: kaufen Sie vor Ort, vergeben Sie Aufträge an örtliche Firmen, nehmen Sie Dienstleistungen hier in Altenholz in Anspruch. Wir wollen unseren örtlichen Betrieben, die für unsere Nahversorgung so wichtig sind, dabei helfen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise möglichst schnell überwinden zu können.

Auch was die Steuereinnahmen der Gemeinde betrifft, werden wir uns für das laufende Haushaltsjahr sicherlich auf weniger Einnahmen einstellen müssen. Die Gemeindevertretung ist sich bewusst, dass es schwierig wird, alle Aufgaben, die sie sich für das Jahr 2020 vorgenommen hat, zu bearbeiten. Aber durch eine effiziente Zusammenarbeit von Gemeindevertretung und Verwaltung kann gemeinsam daran gearbeitet werden, die Symptome der Krise hier in Altenholz möglichst schnell zu bewältigen.

Für die Gemeindevertretung: Bürgervorsteher Sebastian Baltz
Für die Gemeindeverwaltung: Bürgermeister Carlo Ehrich

Hilfe im Ort und für den Ort

Veröffentlicht in Corona Informationen

Wer möchte seinen Mitmenschen in Corona-Zeiten helfen?
Oder wer braucht gerade selbst Unterstützung, sei es beim Einkaufen oder bei anderen Gelegenheiten?

Ab sofort wird das Soziale Beratungs- und Dienstleistungszentrum des DRK zur Hilfezentrale!
Wer seine Dienste anbieten möchte oder wer sich Unterstützung wünscht, meldet sich unter
Tel. 0431-321040

Einen ähnlichen Aufruf startet der AWO-Ortsverein Altenholz in folgendem Artikel: pdfCorona-Hilfe.pdf                 

 

#Wir bleiben zuhause - 
- und kaufen im Ort!

Machen Sie mit und unterstützen Sie die ansässigen Firmen!



Hygiene:
Das Coronavirus breitet sich mittlerweile nicht nur in Europa mehr und mehr aus, sondern verunsichert auch viele Menschen. Hier finden Sie Tipps zur Hygiene und weitere Informationen: