Ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Veröffentlicht in Stellenausschreibungen

Die Gemeinde Altenholz (rd. 10.000 EW, 10 km nördlich der Landeshauptstadt Kiel) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte fördert und unterstützt auf kommunaler Ebene die Gleichberechtigung von Frau und Mann im Arbeitsleben, in der Familie, im sozialen Umfeld sowie in der Gesellschaft.

Für die Tätigkeit der Gleichstellungsbeauftragten gelten § 2 der Gemeindeordnung für das Land Schleswig-Holstein i. V. m. § 20 des Gleichstellungsgesetzes des Landes Schleswig-Holstein und § 8 der Hauptsatzung der Gemeinde Altenholz.

Danach gehören zu den Aufgaben einer Gleichstellungsbeauftragten unter anderem:

  • die Einbringung frauenspezifischer Belange in die Arbeit der Gemeindevertretung und die von dem Bürgermeister geleiteten Verwaltung;
  • die Prüfung von Verwaltungsvorlagen auf ihre Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Frauen, z. B. auch bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes;
  • die Mitarbeit an Initiativen zur Verbesserung der Gleichstellung in allen Lebensbereichen;
  • das Durchführen von Sprechstunden und Beratung für hilfesuchende Frauen sowie
  • die Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Gruppen, Institutionen, Betrieben und Behörden, um frauenspezifische Belange wahrzunehmen.

Wir wünschen uns Bewerberinnen:

  • mit abgeschlossener Fachhochschulausbildung im sozialen bzw. sozialpädagogischen Bereich oder eine andere für die Aufgabenstellung förderliche Qualifikation;
  • mit Kenntnissen im Arbeits-, Familien- und Sozialrecht;
  • mit Kenntnissen der Aufgabenstruktur in der kommunalen Selbstverwaltung;
  • die ihr Ehrenamt aufgeschlossen und kontaktfreudig wahrnehmen, über Einfühlungsvermögen, Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft sowie Bereitschaft zur Zusammenarbeit verfügen und zu selbstständiger Arbeit befähigt sind.

Die Tätigkeit der Gleichstellungsbeauftragten ist ehrenamtlich. Sie erhält eine Aufwandsentschädigung von 297,- Euro monatlich. Die Bestellung der Gleichstellungsbeauftragten erfolgt durch die Gemeindevertretung.

Bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwerbehinderte Bewerberinnen vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung erwarten wir bis zum 17.12.2017 an den Bürgermeister der Gemeinde Altenholz, Personalabteilung, Allensteiner Weg 2-4, 24161 Altenholz. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Es ist davon auszugehen, dass Bewerberinnen gebeten werden, sich in einem Vorstellungsgespräch in der Gemeindevertretung der Gemeinde Altenholz vorzustellen.

Für Fragen steht Ihnen Frau Neumann, Tel.: 0431 / 32 01-120 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, gern zur Verfügung.